Project Xperience

Es geht weiter mit dem Zusammenbau des Sockels und dem Mittelteil. Damit die Elektronik auch weiterhin noch erreichbar bleibt, wird die letzte Abdeckplatte vorerst durch Abstandshalter im Sockel ersetzt. So kann auch die Elektronik des Sockels mit dem Rest des Systems im Mitteilteil verbunden werden.

Project Xperience

Project Xperience


Reichlich Kabel werden dort sicherlich zusammenkommen. Da die Elektronik vorab nicht vollständig in digitaler Form geplant werden konnte, ist nun beim Zusammenbau reichlich Improvisation nötig. Nur ein Anschluss pro Segment (Mittelteil oder Sockel) steht zur Verfügung. Darum wurde kurzerhand ein „Portexpander“ aus Buchsenleisten erstellt.

Project XperienceProject Xperience


Probestellen…

Project XperienceProject Xperience


Die Displayelektronik wird selbstverständlich nicht sichtbar sein. Weiße Plexiglasplatten verdecken auch die Gewindelöcher an der Befestigungsplatte. Per doppelseitigem Klebeband werden diese später befestigt.

Project XperienceProject Xperience


Das Mainboard zum Test montiert:

Project Xperience


Als nächstes habe ich mich dem Aufbau des Festplattenkäfigs gewidmet. Dieser besteht aus einer weißen Grundplatte, zwei Aluminium C Profilen und einer schwarz Lackierten Abdeckplatte.

Project XperienceProject Xperience

Project XperienceProject Xperience


Zum Test der Kabellängen auf der noch mit Schutzfolie überzogenen Trägerplatte montiert:

Project Xperience


Da sich Fehler selbst bei der vermeintlich besten Planung leider immer wieder einschleichen können, ist mir dieser Fehler leider nicht aufgefallen:

Project XperienceProject Xperience

 

... aber dies macht ein solches Projekt auch spannend!
Durch den Fehler kann das Stromkabel nicht komplett in die Buchse geschoben werden, hat glücklicherweise trotzdem ausreichend Kontakt. Darum fällt diese kleine Komplikation nicht weiter ins Gewicht.


Im nächsten Update kommen wir dann zu den Seitenteilen.

 

Kommentare   

#11 NoFX 2012-03-14 18:38
Hallo,

das Teil ist der absolute bruner!!! Ich bin durch Zufall auf deine Seite gesto?en und war sofort mehr als begeistert von deiner Arbeit.

Jetzt habe ich doch mal ein paar Fragen an dich.
1) was in etwa hast du f?r das Plexiglas ausgegeben?
2) was hat dich das Lasern gekostet
3) k?nnte man die CAD Zeichnung bekommen?

Ich w?rde mir gern ein Geh?use f?r meine PC bauen und h?tte dann schon einmal die richtige Richtung.
#12 Florian Hering 2012-03-18 17:49
Hi,

das Plexiglas habe ich bei eBay geholt und hat 170 EUR gekostet.

Das Lasern hat knapp 200 EUR gekostet.

Die CAD Zeichnugen kann ich nicht hergeben. Da steckt ein haufen Arbeit drin und das Geh?use soll ja weiterhin einmalig sein ;)
Aber du kannst, sofern du Erfahrung im Umgang mit CAD hast, das ganze auch selbst erstellen. Auch in der Form ;)

Gr??e

Florian
#13 Warlon 2012-09-22 17:44
Hey,
nach langer Zeit hats mich wieder mal auf deine Seite verschlagen.

Respekt ist dein Projekt ist mehr als gelungen!

Du k?nntest dir ?berlegen ob du nicht dein Touchscreen als Hauptmonitor anschlie?t und damit den Effekt hast, dass du gleich die einzelnen Prog. aufrufen kannst (vorausgesetzt man stellt vorher sehr gro?e Symbole ein)

Durch dein Con hab ich mir jetzt auch was ?berleget und werde mich mal hinsetzen und was probieren.

Ziel: den 3. Platz von der DCMM zu schlagen ;)

Gru?
Warlon
#14 Florian Hering 2012-09-26 09:34
Der Touchscreen fungiert nur als zusatzmonitor. Man kann ja Icons darauf ablegen (erweiterter Desktop) und so Programme direkt starten.

Na dann viel Gl?ck. Wenn mir eine Idee einf?llt dann bin ich auch wieder am Start.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren